[Back]


Talks and Poster Presentations (with Proceedings-Entry):

G. Gartner:
"Neocartography - WebMapping 2.0";
Talk: 16. Internationale geodätische Woche Obergurgl, Obergurgl; 2011-02-13 - 2011-02-19; in: "16. Internationale Geodätische Woche Obergurgl 2011 - Beiträge zur Tagung", A. Grimm-Pitzinger, T. Weinold (ed.); Wichmann, (2011), ISBN: 978-3-87907-505-8; 28 - 33.



German abstract:
Webanwendungen im Bereich des Web 2.0 sind üblicherweise so gestaltet, dass ein sozialer, kollektiver und partizipativer Zugang möglich ist. Häufig zeichnen sich solche Anwendungen auch durch den konsequenten Einsatz nicht-proprietärer Software aus, die unter dem Begriff "open source" subsummiert werden kann. Solche offenen Entwicklungsumgebungen werden zunehmend auch im Bereich der Kartographie und der Internet Kartographie eingesetzt, und eine Reihe von kartographischen Web 2.0 Anwendungen ist mittlerweile im Internet aktiv.
Internet Kartographie in Web 2.0 - Anwendungen unterscheidet sich signifikant von der ersten Generation des Web Mapping. Web 2.0 - Applikationen inkludieren kollaborative, freiwillige Initiativen wie beispielsweise die "OpenStreet Map" - Initiative (openstreetmap.org) genauso wie hybride Internetpublikationsformen unter Verwendung von feeds, blogs, wikis und insbesondere so genannter "mash-ups". Diese neuen Möglichkeiten das Internet zu verwenden ändert die Art und Weise wie auf Informationen zugegriffen werden kann; häufig sind es viele Nutzer, die Daten produzieren, ändern und zusammenstellen.
In diesem Beitrag wird argumentiert, dass Web Mapping 2.0 die Integration von sozialen und technischen Aspekten in das Modell der kartographischen Kommunikation ermöglicht. Der Begriff
"Neocartography" kann als Synonym für diese Entwicklungen verwendet werden.

Created from the Publication Database of the Vienna University of Technology.